Skip to main content

Kassettenrecorder - Die besten Geräte im Vergleich

Die TOP Kassettenrecorder im Vergleich
Mit den richtigen Tipps sind die Geräte mehr als eine Reise in die Vergangenheit und Rettung für die guten alten Kassetten.

12345
Sony Kassettenplayer thumbnail kinderleichte Bedienung Soundmaster SCD 5350 thumbnail Top Tipp Philips Radiorecorder thumbnail Top Tipp USB Kassettenrecorder thumbnail Grundig MP3 Radiorecorder thumbnail Top Preis/Leistung
Modell Sony KassettenplayerSoundmaster SCD 5350Top Tipp Philips RadiorecorderUSB KassettenrecorderGrundig MP3 Radiorecorder
Preis

80,98 € 99,90 €

55,90 € 74,90 €

54,99 €

59,90 €

73,25 € 89,99 €

Testergebnis - - - - -
Bewertung
ModelnummerCFD-S70SCD 5350AZ127/12UCR-2200GDS3350
USB-AnschlussneinneinneinjaNein, spielt aber MP3-CDs ab
Aufnahmefunktion
Abmessungen32 x 13,9 x 21,9 cm29,4 x 24,0 x 14,8 cm13,3 x 30 x 24 cm250 x 81 x 150 mm40 x 14,3 x 23,5 cm
Gewicht2,2 Kg2,5 Kg2 Kg-2,3 Kg
Fazit

Hochwertiges Kombi-Gerät, das mit vollem Klang überrascht und über den Audio-Eingang mit mobilen Geräten verbunden werden kann.

Moderner und preisgünstiger Kassettenrecorder, der durch seine besonders einfache Bedienung auch für Kinder geeignet ist.

Der Kassettenrekorder ist ein modern designtes Kombi-Gerät, das durch einfache Bedienung und runden Klang überzeugt.

Kompaktes Gerät zum Aufnehmen, Abspielen und Digitalisieren von Kassetten.

Qualitativ hochwertiger und dennoch preisgünstiger Kassettenrecorder mit CD-Player und Radio – der auf der ganzen Linie überzeugt.

Preis

80,98 € 99,90 €

55,90 € 74,90 €

54,99 €

59,90 €

73,25 € 89,99 €

DetailsAnsehenDetailsNicht VerfügbarDetailsAnsehenDetailsAnsehenDetailsAnsehen

*Affiliate Link – Diese Seite verlinkt zu unserem Partner Amazon. Wenn Sie von dieser Website zu unserem Partner weitergeleitet werden und etwas kaufen, erhalten wir eine Verkaufsprovision. Für Sie entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

Der Vergleich auf dieser Seite spiegelt nur unsere eigenen Erfahrungen wieder, ausführliche Test – Berichte und die Testsieger finden Sie auf Stiftung Warentest, Ökotest und Chip online.

Ist ein spezieller Kassettenrecorder für Kinder nötig?

Audiokassette, MusicCassette oder MC – wie die altbewährte Kassette auch genannt wird, sie scheint langsam vom Erdboden zu verschwinden. Dabei werden sowohl leere als auch bespielte Kassetten nach wie vor hergestellt und im Handel angeboten. Von den Schätzen, die nicht mehr hergestellt werden, ganz zu schweigen. Schon allein aus diesen beiden Gründen kann die Neuanschaffung eines Kassettenrecorders – oder Kassettenrekorders, wie dieser auch genannt wird – durchaus sinnvoll und vorn Vorteil sein.
Hinzu kommt, dass kleine Kinder meist deutlich besser mit den robusteren Kassetten als mit kratzeranfälligen CDs zurechtkommen. Auch für die Kleinen ist ein Kassettenrecorder daher von Vorteil. Da Kassetten aber nun einmal in der Häufigkeit zurückgehen, ist die Anschaffung eines Kassettenrecorders ohne weitere Abspielmöglichkeiten nur bedingt empfehlenswert.

Einzeln oder kombiniertes Gerät?

Reine Kassettenrekorder werden zunehmend seltener, mehr zur Geschichte des Tonträgers>>>Dafür nimmt die Anzahl der kombinierten Geräte deutlich zu. Und dies hat einen guten Grund, denn auch Musikkassetten nehmen im Handel allmählich ab. Dramatisch ist das aber nicht. Denn kombinierte Geräte erfüllen ihren Zweck ebenso und sind darüber hinaus auch noch praktischer, da sie zugleich CDs und Radio abspielen. Einige Modelle sind sogar in der Lage, MP3s oder auf USB-Sticks gespeicherte Lieder und Hörbücher abzuspielen. Dabei sind diese Geräte meist kaum preisintensiver, als reine Kassettenrecorder. Vor die Wahl gestellt sollte also immer ein hochwertiges, kombiniertes Abspielgerät gewählt werden.

Top Preis/Leistung Grundig MP3 Radiorecorder

73,25 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

Kassettenrecorder oder Kassettenplayer?

Diese Entscheidung ist ganz klar eine Frage des eigenen Geschmacks und der individuellen Anforderungen an das Gerät. Wer Kassetten einfach nur abspielen möchte, benötigt selbstverständlich nur einen Kassettenplayer. Also ein Gerät, dass das Anhören von Kassetten erlaubt. Wer hingegen – wenn auch nur hin und wieder – selbst Kassetten aufnehmen möchte, sollte sich für einen Kassettenrecorder entscheiden. Kassettenrecorder sind übrigens, ebenso wie kombinierte Geräte, meist nicht preisintensiver als Kassettenplayer.
Es lohnt sich hierbei also, genau auf die möglichen Funktionen zu achten. Tipp: Nicht jeder Kassettenrecorder, der als Kassettenrecorder bezeichnet wird, kann auch aufnehmen. In jedem Fall sollten Kaufwillige vor der Entscheidung aber ganz genau hinschauen.

Die Kassettensammlung retten und umwandeln

Neben den Kassettenrecordern oder Kassettenplayern existieren auch Geräte, die Kassetten nicht nur aufnehmen und abspielen können. Denn diese bieten zusätzlich die Möglichkeit, Kassetten zu digitalisieren. Für gewöhnlich handelt es sich hierbei um MP3s. Diese Umwandlung rettet alte Kassetten und kann sogar die Qualität des Tons verbessern. Wenn bei der Auswahl auf eine passende Software mit entsprechenden Filtern und Funktionen geachtet wird.

Wer allerdings nur über eine kleine Sammlung von Kassetten verfügt, sollte bei der Kaufentscheidung auf weitere Optionen achten. Hierbei kann es sich um das Abspielen und Aufnehmen handeln. Oder auch um CD-Player, Radio und USB-Port. In jedem Fall ist es ratsam, im Vorfeld Klarheit über den späteren Einsatz zu schaffen. Auch wenn es sich nur um einen relativ preisgünstigen Kassettenrekorder handelt. Denn selbst bei kleinen Investitionen und hoher Qualität wird das Gerät keine Freude bereiten, sofern es nicht zum eigenen Bedarf passt.

Kassetten und MP3s – der praktische Adapter

Wer im Auto ein altbewährtes Radio hat, das aber nur Kassetten und Sender abspielt, muss dennoch nicht auf modernere Medien und Geräte verzichten. Denn mit einem MP3 Adapter können die beiden Welten problemlos und ohne Aufwand miteinander verbunden werden. Der Vorteil hierbei ist klar: Kassetten und MP3s können am gleichen, kompakten Gerät abgespielt werden. Und das bei einer sehr kleinen Investition, die in keinster Weise mit der Ausgabe für ein kombiniertes Autoradio verglichen werden kann. Einziger Nachteil ist, dass die Tonqualität nicht an hochwertige MP3s heranreicht. Was bei einem Bruchteil des Preises jedoch auch zu erwarten sein sollte.

Kassettenrekorder – worauf bei der Auswahl achten?

Wie bereits erwähnt, ist der entscheidendste Faktor bei der Auswahl eines Kassettenrecorders der eigene Bedarf und Anspruch. Der Kassettenrekorder kann noch so hochwertig sein und über sämtliche erhältliche Funktionen verfügen. Wenn er nicht passt, wird er keine Freude bereiten. Daher sollten für Kinder, Senioren und Menschen, die Technik eher feindlich gegenüber stehen, besonders einfache Geräte gewählt werden. Natürlich können diese ebenfalls dem neuesten technischen Standard entsprechen.
Nur müssen sie eine leichte Handhabung ermöglichen. Hierbei ist auf große und gut beschriftete Tasten zu achten, die möglichst übersichtlich angeordnet sind. Im Normalfall kommen Senioren und Kinder aber auch gut mit simplen Geräten zurecht. Bei der Auswahl eines Kassettenrecorders für diese Gruppe sollte daher in erster Linie darauf geachtet werden, dass diese die bevorzugten Medien abspielen.

tragbarer Kassettenspieler - Quelle: Auvisio - amazon.de

tragbarer Kassettenspieler – Quelle: Auvisio – amazon.de*

Und natürlich auch die gewünschten Funktionen, wie beispielsweise Aufnahme oder Umwandlung von Kassetten, erfüllen. Außerdem sollten sie robust sein und den einen oder anderen etwas zu starken Handgriff verzeihen. Zumindest die letzten beiden Punkte treffen auch auf Geräte zu, die häufiger den Platz wechseln oder sogar mit auf Reisen und zum Camping kommen sollen. Bei diesen kommt dann noch hinzu, dass diese möglichst über einen optionalen Batteriebetrieb verfügen müssen. Anderenfalls sind sie abhängig von der Verfügbarkeit von Steckdosen, was sich bei Stromausfällen, unterwegs und im Zelt als überaus unpraktisch erweist. Klar, bei dem Fehlen von Steckdosen oder ausfallender Elektrizität ist das Anhören von Musik und Hörspielen nicht die oberste Priorität.
Für Kinder, die ohne ihre liebste Gute Nacht Geschichte aber einfach nicht einschlafen können, ist diese Option von größter Bedeutung. Anders bei Kassettenrecordern, die ausschließlich sanft bedient werden und an einem festen Standort verbleiben. Diese müssen natürlich nicht sonderlich robust sein oder durch Batterien betrieben werden können. Dürfen dafür aber ruhig ein ausgefeiltes Design aufweisen. Für Liebhaber des perfekten Sounds sollte der Kassettenrecorder über eine hohe Tonqualität verfügen, die bei Bedarf um Bässe abgerundet werden kann. Denn der Nachteil ist bei den meisten Kassettenrecordern ein kleiner Resonanzkörper, der ohne zusätzlichen Bass einfach keinen vollen Klang erzeugen kann. Und natürlich spielt auch der Preis eine Rolle bei der Auswahl. Hierbei lohnt es sich, zu vergleichen. Denn in der umfassenden Auswahl lässt sich oft ein preisgünstigeres Modell mit gleicher Ausstattung finden. Eine Übersicht verschafft der Kasettenrecorder Fakten-Test.

kinderleichte Bedienung Sony Kassettenplayer

80,98 € 99,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

Zusätzliche Funktionen und Ausstattungen – welche sind sinnvoll?

Moderne und kombinierte Kassettenrecorder bieten eine Vielzahl von zusätzlichen Ausstattungen und Funktionen. Sinnvoll sind aber längst nicht alle. In den meisten Fällen bietet sich ein Audio- oder noch besser ein USB-Eingang an, über den weitere Geräte mit dem Kassettenrekorder verbunden werden können. Selbst wenn die Kassettenrecorder nur für den gelegentlichen Einsatz ausgewählt werden, erweist sich ein solcher Anschluss oft als praktisch. Zudem sind Kassettenrekorder, die damit ausgestattet sind, meist nur geringfügig – wenn überhaupt – teurer.

Gleiches gilt für Kassettenrecorder mit einem Anschluss für Kopfhörer. Auch dieser wird vielleicht nicht permanent benutzt, kann sich bei Bedarf aber als äußerst praktisch erweisen. Anders sieht es bei vielen Radio-Funktionen aus. 20 Speicherplätze für Sender mögen vielleicht verlockend klingen. Sie werden aber in den wenigsten Fällen wirklich ausgenutzt. Noch überflüssiger ist diese Funktion, wenn das Radio nie läuft oder ohnehin immer der gleiche Sender eingeschaltet ist. Ähnlich verhält es sich mit Programmierfunktionen am CD-Player. Wer die Songs auf CDs immer der Reihe nach anhört oder den Wechsel bei Bedarf manuell durchführen will, kann auf zahlreiche Programmierfunktionen ruhig verzichten.

Sony Kassettenrecorder - Quelle: Sony - amazon.de

Sony Kassettenrecorder – Quelle: Sony – amazon.de*

Eine Shuffle oder Random Option, die für eine zufällige Wiedergabe sorgt, wird beispielsweise nur selten genutzt und ist daher oftmals unnötig. Vor allem, wenn der Kassettenrekorder ohnehin hauptsächlich zum Abspielen von Kassetten, Radiosendern oder Hörspielen und Hörbüchern eingesetzt wird. Sinnvoll ist wiederum die Möglichkeit MP3s abzuspielen und auf diese aus Unterordnern zuzugreifen. Mit dieser Funktion erweitern sich die Möglichkeiten um ein Vielfaches. Wie aber auch bei den Punkten zuvor ist der eigene bedarf entscheidend. Ein Tunen des Radioempfangs kann für den einen unverzichtbar sein. Für den anderen aber vielleicht vergebene Liebesmüh.

Kassettenrecorder für Kinder – Muss das sein?

Gute Nacht Geschichten und Hörspiele gehören für viele Kinder vor dem Schlafengehen einfach dazu. Muss es deswegen aber gleich ein spezieller Kassettenrecorder für Kinder sein? Nein, nicht einmal für die Kleinsten. Eltern, die schon etwas vorausplanen oder den Kassettenrecorder nur gelegentlich zur Verfügung stellen möchte, können ruhig auf ein modernes Gerät setzen, das kein Design für Kinder aufweist. Die zwei wichtigsten Faktoren für die Auswahl sind zum einen das Vorhandensein der benötigten Player und zum anderen die Bedienung. Für Kinder müssen die Kassettenrecorder und ihre jeweiligen Funktionen einfach zu bedienen sein. Unnötig viele Knöpfe, die schwer zu drücken oder sehr klein sind, sorgen hier schnell für Verwirrung. Am einfachsten ist es, wenn die Tasten am Kassettenrecorder mit Symbolen versehen sind. Dazu müssen auch Kassettenrecorder, die nicht speziell auf Kinder ausgelegt sind, eine gewisse Beständigkeit mitbringen. Denn vor allem Kleinkinder sind sich ihrer Kraft oftmals nicht bewusst. Da können Kassettendeck und CD-Player schon mal etwas heftiger geöffnet und geschlossen werden.

Ausgewählte Modelle sollten derlei Behandlung aushalten, ohne gleich zu verziehen oder zu splittern. Auf andere optionale Funktionen kann bei Kindern hingegen verzichtet werden. Wie beispielsweise ausgefeilte Anpassungen des Tones, ein integrierter Wecker oder Speicherplätze für Radiosender. Denn die Hauptsache hier ist, dass der junge Fan von Musik und Hörspiel den Kassettenrekorder problemlos selbst bedienen kann – ohne durch zahlreiche unnötige Tasten verwirrt zu werden.

Top Preis/Leistung
Grundig MP3 Radiorecorder

73,25 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Soundmaster SCD 5350

55,90 € 74,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Top Tipp
Top Tipp Philips Radiorecorder

54,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
kinderleichte Bedienung
Sony Kassettenplayer

80,98 € 99,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Jetzt Kassettenrecorder bei Amazon ansehen!